0
0,00 €
Weiter einkaufen
Gesamtbetrag: 0,00 €

Das große Stadthaus - Vorderfront Erker

Beitragsseiten

 

Der Erker-Vorderfront Mitte

September 2017

Die Ausschnitte für jeweils ein Fenster oben und unten sind ausgesägt. Der Bogenausschnitt ist für den Schneider Wibbel vorbereitet und wird noch ausgekleidet. Über dem Rundbogen ist eine Uhr vorgesehen, später mehr dazu.

Hier ist die Rückseite des Erkers im Rohbau zu sehen. Der Erker ist 8,0 cm tief, 24,5 cm breit und 90,0 cm hoch. Die Zwischenbretter stossen genau an den Fußboden bei der jeweiligen Etage an.

Das wird das Kästchen das hinter den Bogenausschnitt für den Schneider Wibbel eingeleimt wird. Für die Rückseite haben wir Tiffany-Glas aus unserem Fundus passend mit dem Glasschneider zugeschnitten und eingeklebt.

Das Kästchen wurde eingeleimt und unser Schneiderlein darf schon Mal zur Probe sitzen.

Das Kästchen ist innen an allen Seiten mit Klinkersteinen beklebt. Auch hierfür hatten wir noch Matten in unserem Fundus.

Hier haben wir schon Mal unser Uhrwerk provisorisch durchgesteckt und das Pendel angehängt. Es handelt sich um ein Federzugwerk aus früheren Zeiten. Ein passendes Ziffernblatt und Zeiger müssen wir noch bei Uhren-Selva bestellen, da das Vorhandene zu klein ist.

Das Kästchen für die Schneider-Figur haben wir noch weiter mit Pappel-Holz verkleidet, so dass es fest im Erker sitzt. Das zweiflügelige Fenster ist schon Mal eingepasst, wird jedoch noch braun gebeizt werden.

Die Vorderseite des Erkers haben wir mit Klinkerstein-Matten beklebt. Der ganze Erker soll in Fachwerk-Optik gestaltet werden, weshalb dazwischen noch einige Leisten gebraucht werden. Unser Schneider wollte nicht auf den Klinkersteinen sitzen, weshalb wir ihm einen Tisch gebaut haben der natürlich noch bronziert werden wird damit alles zusammen passt. Er bekommt auch noch eine große Schere auf den Tisch gelegt damit er seinen Faden abschneiden kann.

Unser Schneider Wibbel  hat nun seinen Tisch mit Schere bekommen und wartet auf seinen großen Auftritt. Es wird noch ein Weilchen dauern bis er im Erker seinen Platz bekommen kann.

Damit der Bogen etwas interessanter aussieht haben wir diverse Steinchen aus einer Ecksteinleiste gelöst, passend zugeschnitten, in der Grundfarbe des Hauses gestrichen und aufgeleimt. Die Vorderkante wird noch eine dünne Leiste bekommen.

So sieht der Erker für das Treppenhaus momentan aus. Er wird sich aber noch sehr verändern, da die Seiten noch behandelt werden und die Vorderfront mit Fachwerkleisten ausgeschmückt wird. Inzwischen werden wir das Problem Vorderfront zu lösen haben. Hierfür möchten wir gerne Aushebescharniere verwenden, da die Türen beim Dekorieren sehr störend sein können. Das wird noch eine schwierige Sache werden, da niemals eine Vorderfront geplant war. Der Balkon ist rechts und links etwas zu breit geraten. Da eine Änderung nicht mehr möglich ist müssen wir die Vorderfront entsprechend anpassen.