0
0,00 €
Weiter einkaufen
Gesamtbetrag: 0,00 €

Das große Stadthaus - Bau der Wendeltreppe aus Zinn

Beitragsseiten

 

Die Spiraltreppe für die Galerie auf der rechten Seite

Hier zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt wie der Bausatz Spiraltreppe aus Metall zusammengebaut wird. Wir haben erstmal eine Grundplatte zugeschnitten, in der Mitte mit dem Dremel ein Loch für die Stange gebohrt um die Treppe zu fixieren. Da die Stange aus Aluminium besteht und sich evtl. verbiegen könnte, haben wir ein entsprechendes massives Messingrohr eingesteckt. Nach Fertigstellung kann die Treppe in einem Stück der Platte entnommen und an Ort und Stelle in der Galerie eingebaut werden. Hierfür braucht dann nur noch ein Loch für die Stange gebohrt werden, denn die erste Stufe werden wir direkt am Fußboden ankleben. Die kleinen Stifte haben wir abgezwickt und die Stellen Plan geschliffen. Nun kann der Aufbau der Stufen beginnen.

 

Damit Sie eine Vorstellung haben wie die Treppe fertig aussieht, hier ein Bild das uns der Lieferant zur Verfügung gestellt hat. Die Farbe schwarz ist aber für das Damenzimmer zu hart und würde nicht zu der feinen Satintapete passen die ich hierfür ausgesucht habe, weshalb meine Treppe goldfarben lackiert wird.

Hier habe ich schon Mal probiert wie die Stufe in Goldbronze ausschaut. Na, hoffentlich klappt das alles, ganz schön spannend!

So weit-so gut, noch die letze Stufe mit 2-K-Epoxidkleber ankleben und dann sind die Spindeln und das Geländer dran.

Das erste Drittel ist geschafft und wir auch. In jede Stufe wird erst eine kurze und dann eine lange Spindel eingeklebt und genauestens ausgerichtet damit später das Geländer passt. Auf drei Stufen folgt ein Geländer. Jedenfalls konnten wir die Treppe schon Mal zur Probe an den Galerieboden anpassen und sind beruhigt, die Höhe ist in Ordnung. Den Rest der Treppe werden wir dann auch noch schaffen.

August 2016

Es ist geschafft, die Treppe ist im Rohbau fertig gestellt. Nun wird die Treppe mit Humbrollack Nr. 16 in gold lackiert. Den Pfosten aus Holz für die letzte Stufe hatten wir noch in unserem Fundus. Die Wendeltreppe steht nunmehr sehr wackelig auf unserem Brett und es ist deshalb sehr schwierig sie gerade auszurichten. Für die Bemalung wird die provisorische Befestigung aber noch gehen. Nach dem Lackieren muss der Lack noch 24 Stunden trocknen und deshalb muss die Treppe noch in diesem Brett bleiben.

Nachtrag im September 2020

Im Laufe der Jahre musste eine neue Silicon-Form für die Teile der Treppe hergestellt werden.  Die Kunstruktion wurde dabei geringfügig geändert. Die einzelnen Treppenstufen sind jetzt jeweils mit einem Zapfen versehen und werden nur noch aufeinander gesteckt. Somit entfällt der Stab der noch in unserer Anleitung zu sehen ist. Zusätzlich sind für das Geländer oben sieben Spindeln und ein gerader Handlauf dabei, die ebenso in unserer Anleitung fehlen, siehe Foto. Wir haben unser Geländer damals im August 2016 aus Holz passend zur Galerie gefertigt.