0
0,00 €
Weiter einkaufen
Gesamtbetrag: 0,00 €

Leipziger Weinstuben - Bau einer Eckbank

Beitragsseiten

 

Um mich ein wenig von den Strapazen des Treppenbauens zu erholen, habe ich mir die Bank vorgenommen. Nach langer gemeinsamer Überlegung sah unser Plan folgendermaßen aus. Für die Lehne verwendeten wir Holzpaneele von Mini Mundus. Dazwischen wurden Leisten eingepasst, dann immer so weiter bis zur Ecke, die wir nur mit Leisten belegten. Es handelt sich um Leisten, die auch als Innenverkleidung für Türen und Fenster verwendet werden. Für die Kante oben habe ich eine Eckleiste von Eurominis zugeschnitten. Es ist mir sogar eine Gehrung in der Ecke der Bank gelungen, was bei einer Eckleiste nicht so einfach ist. An die Spitze habe ich ein Dreieck aus dünnem Balzerholz geleimt.

Image 

Oben als Abschluß kam eine dünne Paneelleiste mit einer Leiste wie in der Lehne zum Einsatz. So sieht sie schon sehr gut aus, aber es fehlt noch der Belag unter der Sitzfläche. Dafür kamen wieder die selben Leisten die auch für die Lehne verwendet wurden in Betracht. Abwechselnd mit der Fachwerkleiste gelegt ergab sich ein schönes Muster. Ich freute mich alle Leistchen an die entsprechende Stelle zu leimen. Mein Mann hat alles mit der Kreissäage präzise zugeschnitten, so dass unser Werk im Teamwork verhältnismäßig schnell fertig wurde.

Image 

Hier sehen Sie die mit Wachsbeize behandelte Bank und die Säulen. Da ich gerade so schön beim Beizen war habe ich die von meinem Mann vorbereitete Treppe, die unsere Letzte sein dürfte gleich mitgebeizt. 

Image

Nachdem ich die Bank nach dem Trocknen der Wachsbeize gebürstet und poliert habe, ist sie zum Prachtstück geworden! Wir sind mächtig stolz auf unser Werk. Die Verschönerung der vorher eher unscheinbaren Bank ist uns gemeinsam gut gelungen.

ImageInzwischen habe ich zu Hause meinen Fundus durchstöbert und einen passenden Stoff für die Kissen gefunden. Schnell waren ein paar Kissen 3 x 3 cm mit Nahtzugabe zugeschnitten und genäht. Da die Füllung maximal 3 mm hoch (3 x 12 mm = 36 mm) sein darf, kam nach langer Überlegung nur das Vlies, welches in der Küche für die Abzugshaube verwendet wird, in Frage.

Die Säule ist absichtlich noch nicht befestigt, um uneingeschränkt dekorieren zu können.

ImageDann gibt es auch noch sehr viele Bauelemente zum Beizen, was prima zwischendurch gemacht werden kann. Das Bild zeigt zwei der Fenster für die Front mit Giebel und Innenleisten und die Leisten mit den Verandaspindeln für die Dachterasse. Die "Schuhbürste" ist zum Polieren unerlässlich.

Image