0
0,00 €
Weiter einkaufen
Gesamtbetrag: 0,00 €

Leipziger Weinstuben - Toilette und Garderobe im Dach

Beitragsseiten

 

Juli 2010

Die Glassteinchen sind mittlerweile verfugt und das Zwischenbrett fest eingeleimt. Nun kommt auf der rechten Seite die kleine Toilette dran. Als Erstes habe ich den oberen Teil der beiden Wände weiß gestrichen und trocknen lassen. Nun kann der Fliesenbogen für den hinteren Teil der Toilette zugeschnitten und mit TackyGlue aufgeleimt werden. Zuerst wird natürlich das Hölzchen für den Türstock hinten links zugeschnitten und aufgeleimt. Das Gegenstück ist später dran, wenn die vordere Wand eingeleimt wird.


Image

Die kleine Toilette auszustatten hat soviel Spaß gemacht, dass ich die einzelnen Schritte nicht mehr fotographiert habe, weshalb Sie gleich die fertige Toilette bewundern können.

 

Image

Das Handtuch habe ich aus einem uralten Gästetuch ausgeschnitten, einen Aufhänger gefertigt und mit Wäschestärke in Form gebracht. Der Haken an der Türe, dazu ein Kleiderbügel ist für die Gäste sehr wichtig. Auch der Schlüssel zum Absperren und die Ersatz-Rolle dürfen nicht fehlen. Kurzum - es ist an alles gedacht worden, die Toilette ist fertig!

 

Image

An diesem Wochenende war es draußen so unerträglich heiß, dass  wir froh waren bei nur 25 Grad Raumtemperatur an unserem Projekt weiter zu bauen. Das Zwischenbrett für die Terrasse wurde innen und außen mit Leichtstrukturmasse behandelt. Um den Torbogen haben wir eine Holzleiste (Mauersteine) geleimt und rot gestrichen.

Inzwischen hat mein Mann das Dach zugeschnitten und probeweise aufgelegt. Es ist zu überlegen wieviel rechts und links überstehen soll. Das Zwischenbrett muß natürlich wieder raus, denn es fehlen noch die beiden Fenster, die Vorhänge, die Scharniere, die Riegel und die Türklinke am großen Tor.

Image 

Bevor nun das Zwischenbrett weiter verschönert wird, kommt der Einbauschrank für die Garderobe dran. Mein Mann wollte unbedingt ein Loch in die Rückwand des Puppenhauses sägen. Ich hatte zwar große Bedenken wegen des Klöchens und dem zu erwartenden Staub, ließ mich aber überzeugen, dass es gut aussehen wird. Das Loch war genehmigt und der Staubsauger tat seine Pflicht!

Image 

Der Schrank wurde wie versprochen gebaut und eingepasst. Das Beizen und Verschönern ist dann wieder mein Part.

ImageWährend ich mit dem Schrank beschäftigt war, widmete sich mein Mann dem Zwischenbrett. Das wurde vorsichtig auf ein Handtuch gelegt, damit den Vorhangstangen und den Vorhängen beim Eindrücken der Nägel nichts passiert.

Die Scharniere und Riegel hatte ich bereits fixiert, damit mein Mann die kleinen Nägelchen an den richtigen Stellen reindrücken konnte.

Image 

Inzwischen ist der Schrank fertig und provisorisch bestückt. Er ist knapp 5cm tief, wovon jedoch die Hälfte in der Rückwand verschwunden ist. Er bekam noch einen Sockel und vorne einen Rahmen aus Leisten.

Am rechten inneren Torflügel sehen Sie oben und unten die Türriegel, welche funktionstüchtig sind. Am Torbogen oben ist das Gegenstück, das den Riegel fasst. 

Image

Seit Ende August steht das Haus nun im Ausstellungsraum, zwar noch nicht fertig, kann aber bewundert werden. Mein Mann und ich wollten zwar viel weiter kommen, aber es hilft nichts - es ist Baustopp. Das Weihnachtsgeschäft hat dieses Mal wesentlich eher begonnen und da bleibt keine Zeit mehr zum Bauen. Es geht nächstes Jahr wieder weiter und wir freuen uns darauf.

 Image